Kultur- und Begegnungszentrum

Im rückwärtigen Bereich des ehemaligen Langer-Kaufhauses befindet sich eine befestigte Freifläche, die zum gegenwärtigen Zeitpunkt als Pkw-Abstellfläche genutzt wird.

Hier soll in Zukunft ein Kultur- und Begegnungszentrum entstehen, welches verschiedenste soziale und kulturelle Angebote bündeln soll.

Möglich ist z.B. die Unterbringung folgender Angebote:

  • 4-gruppige-Sprachkita
  • Kindererlebniswelt
  • Agentur für Tagesmütter
  • multimedialer Kultur- Vereins- und Veranstaltungsraum
  • Bücherei
  • Angebote zur Erwachsenenbildung
  • Büro Seniorenbeauftragte
  • Familien- und Integrationsbüro

 

Unter dem Motto "6 | 36 | 76 - Das Drei-Generationen-Prinzip" bewarb sich die Stadt 2019 erfolgreich beim Landeswettbewerb "Ab in die Mitte". Das Projekt behandelt die Öffentlichkeitsarbeit zu den geplanten Angeboten.